Sisal Teppichboden – Naturteppich

Sisal ist ein Naturprodukt. Es wird aus den Blättern der Sisal-Agave gewonnen. Die Fasern sind relativ hart und damit sehr widerstandsfähig, ausgesprochen zäh und weisen eine hohe Zugfestigkeit aus. Aufgrund der Härte und der Steifigkeit lassen sie sich aber nicht spinnen. Sisal eignet sich deshalb nicht für Textilien. Aber sehr robuste Teppiche werden aus Sisal hergestellt.

Sisal Teppichboden wird dort eingesetzt, wo man einen sehr strapazierfähigen Bodenbelag benötigt. Zwar gibt es auch Sisal Meterware, und auch Sisal Teppichboden zum Auslegen bestimmter Räume ist verfügbar. Dazu gibt es den Sisal Teppich auch als Einzelstück mit Bordüre, sodass er auch innerhalb eines Raumes als Blickfang aus der Natur dienen kann.

Die klassische Anwendung des Sisal Bodenbelags liegt aber in den besonders strapazierten Bereichen. Dies ist beispielsweise der Eingangsbereich. Die Fußmatte aus Sisal ist ein Stück Natur, das einem Kunststoffprodukt in der Haltbarkeit, weit überlegen ist. Dazu kommt die bessere Reinigungswirkung. Sisalfasern kratzen aufgrund ihrer Härte und Steifigkeit weit mehr Schmutz von den Schuhsohlen als vergleichbare Kunststoffprodukte, da deren Fasern meist rund sind und nicht greifen und auch zu nachgiebig sind. Deshalb findet man den Sisal Bodenbelag auch häufig als Sisal Treppenteppich oder auch als Stufenmatten. Ebenso werden Sisal Teppiche beispielsweise als Meterware für lange Läufer in öffentlichen Gebäuden, wenn dort ein Bodenbelag erforderlich ist, genutzt.

Falls erforderlich muss man Sisal Bodenbeläge auf dem Untergrund befestigen, damit man nicht mitsamt Teppich ausrutscht.

Der Sisal Teppichboden erhält seine Struktur durch unterschiedliche Webtechniken. Er kann darüber hinaus beliebig eingefärbt werden.

Neben Sisal gibt es noch andere natürliche Werkstoffe, aus denen ähnliche Teppiche hergestellt werden. Auch sie bestechen durch die aufgrund unterschiedlicher Herstellungstechniken erreichbaren Strukturen, können eingefärbt und durch Borten eingefasst werden oder auch ohne Einfassung als Auslegeware verwendet werden. Den Sisal Bodenbelägen am nächsten kommen Teppiche aus Seegras. Teppiche aus Flachs haben ebenfalls eine ähnliche, aber feinere Struktur.